Startseite> CVJM Baden Aktuell> Baumhauscamp 2019 in Michelbuch im Odenwald

CVJM Baden Aktuell

Baumhauscamp 2019 in Michelbuch im Odenwald

…sie gingen in den Wald…und jeder kam verändert und bereichert wieder heraus

 

Baumhauscamp

 

Baumhauscamp 2019 – das war ein einziges, großes, inspirierendes Abenteuer. Für jeden und für jede ein lebensverändernder Sommer. Eine Teilnehmerin, Hanna, schreibt aus ihrer Sicht dazu:

„Gemeinschaft, Friede, Glaube, Teamgeist und Freundschaft. Diese Wörter beschreiben für uns alle das Baumhaus Camp. Es ist für uns Familie, Gemeinschaft und Gemeinde. Wir kommen gemeinsam im Wald an, abgeschnitten von den Freunden zuhause und allen sozialen Netzwerken. Aber nach zehn Tagen kehrt man nicht nur mit neuen Freunden, sondern mit einer großen Familie und einem liebenden Vater im Himmel wieder zurück. Das gemeinsame Bauen, Lachen, Essen und Glauben schweißt uns so sehr als Team zusammen. Als wir am Donnerstag ankamen, standen im Wald fünf Plattformen, noch vom letzten Camp im Jahr 2018. Jetzt haben wir es in zehn Tagen gemeinsam geschafft, fünf weitere Plattformen mit Hängematten, eine Hollywoodschaukel und als großes Highlight eine Plattform mit Pool zu bauen. 7000 Liter Wasser in den Bäumen, beheizt und mit der einzigartigen Möglichkeit, den Wald badend und relaxend von oben zu genießen. In unseren Bauteams teilen wir Erlebnisse und Abenteuermomente, Höhen und Tiefen, gelebten Glauben, unsere Motivation und auch unser Scheitern gemeinsam. Die einen „fliegen hoch hinaus“, die anderen sind „am Lachen“, und wieder andere sind einfach „das beste Team“. So waren die Motivationsrufe der Teams eine wichtige Grundlage, um gemeinsam die harten und manchmal auch beschwerlichen Tage durchzuhalten. Jedenfalls wissen wir alle jetzt, wie man als Team unter Gottes Schutz ein Megabaumhaus auf die Beine stellt. Wenn wir nicht gerade am Bauen oder am Essen dessen waren, was unser Spitzenküchenteam ausgezeichnet kochte, saßen wir am Lagerfeuer und sangen Lieder oder redeten über unseren täglich neuen Lebenswert. Wir fragten uns, was unser Leben lebenswert macht und welche Rolle unser Glauben an Gott dabei spielt. Jeden Tag gaben uns die Mitarbeiter in unterschiedlicher Art und Weise Denkanstöße und Impulsfragen, um darüber nachzudenken. Sie sind uns auch Vorbilder im Glauben. Ein wichtiges Ziel ist es, das was wir auf dem Baumhaus gelernt haben in unser Leben zu Hause zu integrieren. Da gibt es zum Beispiel die Lebenswerte Vergebung, Wertschätzung oder Solidarität. Alles Dinge die man an unterschiedlichen Stellen zu Hause leben kann. So bekommt das Baumhauscamp und Gottes Wirken hier eine Bedeutung für meinen Alltag. So sind wir uns einig, dieser Sommer hat uns alle geprägt und verändert. Wir durften viel Neues über das Bauen unseres Baumhauses aber auch unseres Lebenshauses lernen. Alles in allem kann man sagen, dass das Baumhaus Camp sehr viel in unserem Leben verändern könnte. Sie zogen in den Wald und bauen ein Baumhaus.

 

Baumhauscamp

 

Vielen Dank an dieser Stelle dem motivierten Küchen- und Mitarbeiterteam. Fast 60 ehrenamtliche Mitarbeiter sind mittlerweile Teil der #BaumhauscampFamily, so heißt unsere Mitarbeiterdienst- und Nachfolgegemeinschaft. Jeder Einzelne der 35 Mitarbeiter, die diesmal auf dem Camp dabei waren, ist über sich hinausgewachsen. Jeder hat viel Zeit, Geld und Liebe für junge Menschen investiert. Hat sich eingebracht mit Gaben, Fähigkeiten und auch Grenzen und Schwächen. Wir haben höher gebaut als jemals (17 Meter, hoch unter den Baumwipfeln). Wir haben ein wirkliches Haus gebaut, mit verschachtelten Nebenzimmern, mit Badezimmer und Aussichtsterrasse, bei dem auch der Blumenkasten nicht fehlt. Es ist ein Traum-Baumhaus. Ein Meisterstück. Und viel wichtiger als alles Sichtbare – und das wissen wir nur zu gut – ist das, was Jesus in den Herzen der Beteiligten und Unterstützern bewirkt hat. Das was bleibt, ist „nicht von dieser Welt“. Auch deshalb wollen wir nächstes Jahr gemeinsam im Sommer, mit vielen ehemaligen Teilnehmern, ein Abbaucamp machen. Gemeinsam lassen wir los, bauen ab, ziehen weiter. Wir machen uns wieder auf den Weg zu einem neuen Platz und lernen loslassen. Dabei lassen wir uns neu rufen, auf den Weg ins Unfertige, in den neuen Aufbruch. Teilnehmen darf nur, wer schonmal dabei war. Anmeldung über www.cvjm.baumhauscamp.org.

 

Baumhauscamp

 

Das Camp bleibt über den CVJM Baumhauscamp e.V. mit Sitz in Langensteinbach weiterhin Teil der Region. Auch im AMD wird Göran Schmidt das Projekt und auch die Gottesdienste weiterentwickeln. Herzliche Einladung an dieser Stelle, jeden DRITTEN Sonntag im Monat, 14.00 Uhr zum Waldgottesdienst im Baumhaus oder bei Regen im Forsthaus Michelbuch. Wir träumen davon, mit dem Forsthaus und dem Baumhauscamp immer mehr Menschen in Nordbaden und Südhessen einen zeitgemäßen und schöpfungsbezogenen Zugang zum christlichen Glauben und zur Retter Liebe von Jesus Christus zu ermöglichen. Wer gern Mitglied im Verein werden möchte und dieses missionarische Anliegen durch aktive Mitarbeit oder als förderndes Mitglied unterstützen möchte, der kann sich gern bei Göran melden. Neue Adresse: Goeran.Schmidt@ekiba.de oder über die Handynummer 0173-3912451

 

Euer Göran Schmidt, Gemeindediakon in der Abteilung für missionarische Dienste. Zuständig für Neue Formen für Kirche (FreshX) und Campingkirche in Baden.